top of page
Da geht noch mehr: unser ganzes Angebot

Wir schreiben nicht nur tolle Blog-Artikel und sind eine der beliebtesten Bootsschulen Deutschlands, sondern bieten noch viel mehr! Schau doch mal hier:

Kennst du schon unsere Floßtouren?

Du suchst nach einem Event für 11 bis 20 Personen? Dann schau dir unsere Floßtouren an. Perfekt für gemütliche Gruppentouren auf dem Main oder dem Rhein!

Dein Bootsführerschein

Du hast noch keinen Bootsführerschein und möchtest gerne einen machen? Wir bieten dir Unterricht für den SBF Binnen oder SBF See an, sogar als Onlinekurs. Mehr Infos hier:

  • AutorenbildHilmar Hoenes

Boot fahren am Chiemsee: Ein Revierguide

Aktualisiert: 10. Juni

Der Chiemsee ist ein wahres Paradies für Wassersportler und Naturliebhaber – und ein echter Höhepunkt für alle, die gerne Boot fahren oder es lernen möchten. Wegen seiner Größe wird er auch als das „Bayerische Meer“ bezeichnet. Sein Ufer ist knapp 64 Kilometer lang und seine Fläche umfasst knapp 80 Quadratkilometer. Kein Wunder, dass es hier viel zu sehen gibt. In diesem Revier-Guide geben wir dir einen Überblick, welche Sehenswürdigkeiten du am Chiemsee nicht verpassen solltest, welche einzigartigen Erlebnisse auf dich erwarten – und warum gerade der größte See Bayerns der ideale Ort ist, um Boot fahren zu lernen.


Der Chiemsee mit einem Baum im Vordergrund und die Berge im Hintergrund
Der Chiemsee hat neben seiner traumhaften Kulisse viele schöne Ecken zu bieten.

Was kann ich machen, wo kann ich baden?

Der Chiemsee ist bekannt für seine vielen Badestrände: Über 11 schöne Strände laden zum Baden und Entspannen ein. Es gibt jedoch auch ein großes Angebot an Aktivitäten: SUP, Kajak oder Tretboot fahren, Wandern oder Radfahren. Doch am spannendsten ist der Chiemsee abseits seines 64 Kilometer langen Ufers – genauer gesagt, mittendrin.

Es gibt drei idyllische Inseln, die sich nur vom Wasser aus entdecken lassen: Die größte Insel, die Herreninsel, ist voller historischer Sehenswürdigkeiten. Hier ließ König Ludwig II. einst das imposante Schloss Herrenchiemsee errichten. Ebenso sehenswert ist die Fraueninsel mit einem historischen Kloster. Dazwischen liegt die kleine, aber charmante Krautinsel, die ein Landschaftsschutzgebiet beinhaltet. In manchen Wintern kannst du hier Flamingos sichten.

Schlossgarten von Schloss Herrenchiemsee
Immer einen Ausflug wert: Schloss Herrenchiemsee

Alle diese Inseln erreichst du mit dem Schiff oder Boot. Ein weiteres absolutes Highlight, bei dem Urlaubsfeeling aufkommt, ist das Ankern vor der Schweinebucht. Hier kannst du direkt vom Boot ins klare Wasser springen, an Land schwimmen und den ruhigen Sandstrand sowie die unberührte Natur genießen. Diese idyllische Bucht ist der perfekte Ort, um die Seele baumeln zu lassen und die Schönheit des Chiemsees in vollen Zügen zu erleben.


Wo ist es ruhig, wo belebt?

Die beliebtesten und am meisten befahrenen Strecken am Chiemsee verlaufen zwischen den Inseln und dem Festland. Etwas mehr Ruhe hast du also besonders zwischen der Fraueninsel und Chieming bis hin zum Naturschutzgebiet der Tiroler Ache.


Boot fahren am Chiemsee: Idealer Ort zum Lernen

Wie du schon merkst: Willst du die Highlights des Chiemsees entdecken, geht das am besten mit dem Boot. Und der Chiemsee bietet die besten Voraussetzungen, um Boot fahren zu lernen. Im Vergleich zum Starnberger See ist es hier durch die begrenzte Anzahl an Liegeplätzen leerer und verkehrsberuhigter – und somit entspannter.

Wegen seiner Größe herrschen zudem oft meerähnliche Wind- und Wellenbedingungen. Hier kann man seine Fähigkeiten von Anfang an gut trainieren und sich auf eine Fahrt auf hoher See vorbereiten.


Ein Segelboot und ein Dampfer auf dem Chiemsee
Ob Baden, Segeln, oder eine Dampferfahrt: der Chiemsee macht nicht nur mit dem Motorboot richtig Spaß.

Auch diejenigen, die bereits Boot fahren können, sich aber verbessern wollen, sind am Chiemsee richtig: In diesen belebten Gewässern geht es manchmal eng zu, was für zusätzliche Spannung und Herausforderung sorgt. Das macht den Chiemsee zum perfekten Ort, um deine Bootsfähigkeiten zu testen und zu verbessern.

Und insbesondere wegen der schon erwähnten guten Windverhältnisse ist der Chiemsee natürlich nicht nur für Windsurfer, sondern auch für Segler ein absoluter Hotspot.


Was macht den Chiemsee noch besonders?

Eine weitere Besonderheit am Chiemsee ist seine Wasserqualität: Der See hat Trinkwasserqualität – ein weiteres Zeichen für die hohe Wasserqualität und die unberührte Natur dieses Sees. Und selbstverständlich nicht zuletzt erwähnenswert: der unmittelbare Blick auf die Chiemgauer Alpen.


Fazit

Der Chiemsee ist ein wahres Paradies für Bootfahrer und bietet unzählige Möglichkeiten für Wassersport, Entspannung und Entdeckungen. Ob du das Bootfahren lernen, deine Fahrfähigkeiten verbessern oder einfach nur die einzigartige Landschaft genießen willst – am Chiemsee kommst du voll auf deine Kosten. Also, worauf wartest du noch? Setze Segel in Richtung Chiemsee!


Beginn jetzt deine Bootsausbildung bei ONWATER in Chieming, im Osten des Sees.

 

 

Comments


bottom of page