top of page
CAxopar November Palma-_CB20704A.jpg

Du hast etwas nicht gefunden? Suche hier nach Stichworten auf unserer Website!

Alles, was du suchst.

123 Ergebnisse gefunden für „“

Seiten (60)

  • Deine Karriere auf dem Wasser | ONWATER

    Deine Karriere bei der ONWATER-Familie Komm an Bord! Wer wächst, braucht Verstärkung ! Bei ONWATER arbeitest du in einem Team von jungen, engagierten Mitarbeitern aus allen Berufsgruppen. Natürlich haben wir viele Studierende, aber auch PilotInnen, ÄrztInnen, ArchitektInnen, IngenieurInnen u.v.m., die allesamt ihr Hobby zum Beruf machen und es lieben, Zeit auf dem Wasser zu verbringen. ​ Du hast Lust, deine Zeit mit netten Menschen und spannenden Herausforderungen zu verbringen? Du hast ein offenes Wesen und der Kontakt zu Kunden fällt dir leicht? ​ Dann möchten wir dich unbedingt kennenlernen und freuen uns über deine Bewerbung! Bewirb dich hier Fahrlehrer Theorielehrer SUP-Trainer Content-Creator Tourguides Business Development Praktika und Werkstudententätigkeit Reinigungskraft Unsere aktuellen Stellenangebote: Über uns Crew Blog Nachhaltigkeit Karriere Kontakt Warum wir lieben, was wir tun: nach links nach rechts Vorname* Last name Ich möchte hier arbeiten: Hier auswählen Ich möchte mich auf diese Stelle bewerben: * Datei-Upload Datei hochladen Wenn du möchtest, kannst du uns deine Bewerbungsunterlagen, wie Lebenslauf, Anschreiben, Bescheinigungen, etc. hochladen. Email* Telefonnummer Ich bin mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. ABSENDEN Wenn du Lust auf ONWATER bekommen hast, kannst du dich hier schnell, unkompliziert und ganz formlos über unser Formular bewerben! Oder du schreibst uns eine E-Mail an info@onwater.de ​ Wenn du Fragen zu unseren Stellenausschreibungen hast, erreichst du uns auch Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr per Telefon unter +49(0)6131-6366544 ​ ​ Hier kannst du anheuern.

  • SUP-Trainer/in (m/w/d) in Mainz gesuchtSUP-Trainer

    SUP-Trainer/in (m/w/d) in Mainz gesucht (m/w/d) Hier ist Stehvermögen gefragt! Als SUP-Trainer führst du eigenverantwortlich Stand-Up-Paddling-Touren. Du vermittelst die nötigen Inhalte und gehst individuell auf die Bedürfnisse der Kunden ein. Die Bezahlung erfolgt im Rahmen eines Minijobs oder in Verbindung mit einem Praktikum. Was wir erwarten Unser Fokus liegt ganz klar auf dem Spaß unserer Kunden. Ein SUP-Kurs soll für sie unvergesslich und mit vielen positiven Emotionen besetzt sein. Um das zu transportieren, solltest auch du Spaß am Sport und der Führung von Gruppen haben. Nach Möglichkeit wohnst du längerfristig in der Nähe von Mainz und bist im Sommer flexibel einsetzbar. Grundkenntnisse im SUP sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Wir bringen dich auf Kurs, wenn du den Rest mitbringst! Bewirb dich gleich über unser Formular oder per Mail an info@onwater.de ! Facebook WhatsApp LinkedIn Pinterest Link kopieren Zur nächsten Stelle Zurück zur Übersicht Impressum Datenschutz AGB © 2024 ONWATER GMBH DÜSSELDORF MALLORCA BERLIN FRANKFURT/MAIN MARBURG MÜNCHEN KOBLENZ MAINZ Bootsschule SBF Binnen SBF See Funkausbildung Skippertraining Boot mieten Bootsclub Floß mieten SUP Blog FAQ Geschenkgutschein Über ONWATER Karriere Nachhaltigkeit Downloads Crew Kontakt FLASCHENPOST Abonniere jetzt unseren Newsletter mit interessanten Infos und News rund um das Thema Bootsführerschein, Skipperwissen und anderes Seemannsgarn! Zur ONWATER App info@onwater.de KONTAKT +49(0)6131-6366544 Vorname* Last name Ich möchte hier arbeiten: Hier auswählen Ich möchte mich auf diese Stelle bewerben: * Datei-Upload Datei hochladen Wenn du möchtest, kannst du uns deine Bewerbungsunterlagen, wie Lebenslauf, Anschreiben, Bescheinigungen, etc. hochladen. Email* Telefonnummer Ich bin mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. ABSENDEN Wenn du Lust auf ONWATER bekommen hast, kannst du dich hier schnell, unkompliziert und ganz formlos über unser Formular bewerben! Oder du schreibst uns eine E-Mail an info@onwater.de ​ Wenn du Fragen zu unseren Stellenausschreibungen hast, erreichst du uns auch Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr per Telefon unter +49(0)6131-6366544 ​ ​ Hier kannst du anheuern.

  • Dein Einstieg bei ONWATERPraktika und Werkstudententätigkeit

    Dein Einstieg bei ONWATER (m/w/d) Wir machen dich Wasserfest! ONWATER hat vieles zu bieten: Angefangen bei der Bootsschule mit Theorie- und Praxisunterricht, über Floß- und Bootsvermietung mit vielen technischen Themen, bis hin zum organisatorischen Alltag auf den Steganlagen sowie in Backoffice oder Marketing. Besonders im Sommer wird es nie langweilig und die Aufgaben können kaum vielfältiger sein! Als Praktikant/in oder Werksstudent/in stehst du unserem Team hilfreich zur Seite, packst bei den unterschiedlichsten Aufgaben mit an, sei es, ein Boot nach der Rückkehr einer Wakeboard-Tour fit für die nächste zu machen, das Material instandzusetzen oder einfach mal für klare Verhältnisse auf dem Hausboot zu sorgen. Als Gegenleistung für deine Bemühungen nimmst du an vielen Events teil, begleitest Bootstouren und SUP-Gruppen und hast gegebenenfalls die Möglichkeit, deinen Sportbootführerschein Binnen bei uns zu absolvieren. Von Vorteil für deinen Einsatz bei uns ist der Besitz des Sportbootführerscheins Binnen und/oder See. Du solltest motiviert und eigenständig arbeiten und auch mal Gruppen führen können. Als kundenorientiertes Unternehmen ist es wichtig, dass du offen und freundlich bist, einen kompetenten Umgang mit anderen Menschen pflegst und Spaß am Sport hast. Komm an Bord, es lohnt sich! Bewirb dich gleich über unser Formular oder per E-Mail an info@onwater.de . Facebook WhatsApp LinkedIn Pinterest Link kopieren Zur nächsten Stelle Zurück zur Übersicht Impressum Datenschutz AGB © 2024 ONWATER GMBH DÜSSELDORF MALLORCA BERLIN FRANKFURT/MAIN MARBURG MÜNCHEN KOBLENZ MAINZ Bootsschule SBF Binnen SBF See Funkausbildung Skippertraining Boot mieten Bootsclub Floß mieten SUP Blog FAQ Geschenkgutschein Über ONWATER Karriere Nachhaltigkeit Downloads Crew Kontakt FLASCHENPOST Abonniere jetzt unseren Newsletter mit interessanten Infos und News rund um das Thema Bootsführerschein, Skipperwissen und anderes Seemannsgarn! Zur ONWATER App info@onwater.de KONTAKT +49(0)6131-6366544 Vorname* Last name Ich möchte hier arbeiten: Hier auswählen Ich möchte mich auf diese Stelle bewerben: * Datei-Upload Datei hochladen Wenn du möchtest, kannst du uns deine Bewerbungsunterlagen, wie Lebenslauf, Anschreiben, Bescheinigungen, etc. hochladen. Email* Telefonnummer Ich bin mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. ABSENDEN Wenn du Lust auf ONWATER bekommen hast, kannst du dich hier schnell, unkompliziert und ganz formlos über unser Formular bewerben! Oder du schreibst uns eine E-Mail an info@onwater.de ​ Wenn du Fragen zu unseren Stellenausschreibungen hast, erreichst du uns auch Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr per Telefon unter +49(0)6131-6366544 ​ ​ Hier kannst du anheuern.

Alles ansehen

Blogbeiträge (63)

  • Boot fahren am Chiemsee: Ein Revierguide

    Der Chiemsee ist ein wahres Paradies für Wassersportler und Naturliebhaber – und ein echter Höhepunkt für alle, die gerne Boot fahren oder es lernen möchten. Wegen seiner Größe wird er auch als das „Bayerische Meer“ bezeichnet. Sein Ufer ist knapp 64 Kilometer lang und seine Fläche umfasst knapp 80 Quadratkilometer. Kein Wunder, dass es hier viel zu sehen gibt. In diesem Revier-Guide geben wir dir einen Überblick, welche Sehenswürdigkeiten du am Chiemsee nicht verpassen solltest, welche einzigartigen Erlebnisse auf dich erwarten – und warum gerade der größte See Bayerns der ideale Ort ist, um Boot fahren zu lernen. Was kann ich machen, wo kann ich baden? Der Chiemsee ist bekannt für seine vielen Badestrände: Über 11 schöne Strände laden zum Baden und Entspannen ein. Es gibt jedoch auch ein großes Angebot an Aktivitäten: SUP, Kajak oder Tretboot fahren, Wandern oder Radfahren. Doch am spannendsten ist der Chiemsee abseits seines 64 Kilometer langen Ufers – genauer gesagt, mittendrin. Es gibt drei idyllische Inseln, die sich nur vom Wasser aus entdecken lassen: Die größte Insel, die Herreninsel, ist voller historischer Sehenswürdigkeiten. Hier ließ König Ludwig II. einst das imposante Schloss Herrenchiemsee errichten. Ebenso sehenswert ist die Fraueninsel mit einem historischen Kloster. Dazwischen liegt die kleine, aber charmante Krautinsel, die ein Landschaftsschutzgebiet beinhaltet. In manchen Wintern kannst du hier Flamingos sichten. Alle diese Inseln erreichst du mit dem Schiff oder Boot. Ein weiteres absolutes Highlight, bei dem Urlaubsfeeling aufkommt, ist das Ankern vor der Schweinebucht. Hier kannst du direkt vom Boot ins klare Wasser springen, an Land schwimmen und den ruhigen Sandstrand sowie die unberührte Natur genießen. Diese idyllische Bucht ist der perfekte Ort, um die Seele baumeln zu lassen und die Schönheit des Chiemsees in vollen Zügen zu erleben. Wo ist es ruhig, wo belebt? Die beliebtesten und am meisten befahrenen Strecken am Chiemsee verlaufen zwischen den Inseln und dem Festland. Etwas mehr Ruhe hast du also besonders zwischen der Fraueninsel und Chieming bis hin zum Naturschutzgebiet der Tiroler Ache. Boot fahren am Chiemsee: Idealer Ort zum Lernen Wie du schon merkst: Willst du die Highlights des Chiemsees entdecken, geht das am besten mit dem Boot. Und der Chiemsee bietet die besten Voraussetzungen, um Boot fahren zu lernen. Im Vergleich zum Starnberger See ist es hier durch die begrenzte Anzahl an Liegeplätzen leerer und verkehrsberuhigter – und somit entspannter. Wegen seiner Größe herrschen zudem oft meerähnliche Wind- und Wellenbedingungen. Hier kann man seine Fähigkeiten von Anfang an gut trainieren und sich auf eine Fahrt auf hoher See vorbereiten. Auch diejenigen, die bereits Boot fahren können, sich aber verbessern wollen, sind am Chiemsee richtig: In diesen belebten Gewässern geht es manchmal eng zu, was für zusätzliche Spannung und Herausforderung sorgt. Das macht den Chiemsee zum perfekten Ort, um deine Bootsfähigkeiten zu testen und zu verbessern. Und insbesondere wegen der schon erwähnten guten Windverhältnisse ist der Chiemsee natürlich nicht nur für Windsurfer, sondern auch für Segler ein absoluter Hotspot. Was macht den Chiemsee noch besonders? Eine weitere Besonderheit am Chiemsee ist seine Wasserqualität: Der See hat Trinkwasserqualität – ein weiteres Zeichen für die hohe Wasserqualität und die unberührte Natur dieses Sees. Und selbstverständlich nicht zuletzt erwähnenswert: der unmittelbare Blick auf die Chiemgauer Alpen. Fazit Der Chiemsee ist ein wahres Paradies für Bootfahrer und bietet unzählige Möglichkeiten für Wassersport, Entspannung und Entdeckungen. Ob du das Bootfahren lernen, deine Fahrfähigkeiten verbessern oder einfach nur die einzigartige Landschaft genießen willst – am Chiemsee kommst du voll auf deine Kosten. Also, worauf wartest du noch? Setze Segel in Richtung Chiemsee! Beginn jetzt deine Bootsausbildung bei ONWATER in Chieming, im Osten des Sees.

  • Segeln oder Motorboot fahren: Was sollte man zuerst lernen?

    Viele stellen sich die Frage: Soll ich zuerst segeln oder zuerst Boot fahren lernen? Was muss ich tun, um einmal mit einem Segelboot oder einer Yacht selbst auf große Fahrt zu gehen? Wir erklären dir hier, welche Reihenfolge am meisten Sinn macht und wieso beim Start ins Yachtleben kein Weg am Sportbootführerschein (SBF) vorbeiführt. Fun fact: Um zu segeln, braucht es nicht zwingend einen Führerschein. Das klingt erst einmal wie ein Freifahrtschein für Wasserratten und Abenteurer, so einfach ist es aber doch nicht! Verbrenner-Boote mit einer Motorleistung von bis zu 15 PS (11,03 kW) können in deutschen Gewässern ohne Führerschein gefahren werden und Boote mit Elektromotor bis zu 10,2 PS. Das bedeutet, du könntest dir theoretisch ein kleines Segelboot schnappen, segeln lernen und loslegen. Auch lernen Kinder zuerst das Segeln auf kleinen Jollen. Das ist auf jeden Fall ein guter erster Schritt auf dem Weg zum Profi-Segler. Doch wer richtig segeln will, der kommt früher oder später nicht um einen Sportbootführerschein (SBF) herum. Warum ein Sportbootführerschein beim Segeln lernen wichtig ist Denn: Besonders auf hoher See kommen Motorboote mit weniger als 15 PS nicht weit. Und Boote nur mit Segeln ganz ohne zusätzlichen Motor sowieso nicht. Vor allem steigt das Risiko eines Unfalls oder Versicherungsschadens. Hinzu kommt, dass es viele regionale Ausnahmen gibt, wo eine Führerscheinpflicht bereits ab 5 PS besteht. Doch es ist nicht nur aus rechtlichen Gründen sinnvoll, vor dem Segeln auf dem Meer einen SBF zu absolvieren, es dient natürlich auch der eigenen Sicherheit. Boots-Manöver lernt man besser unter Segeln Viele denken, Segeln sei eine Kunst, die man nur durch Segelstunden lernt. Das stimmt nur teilweise. Tatsächlich ist es so, dass man die grundlegenden Manöver besser unter Motor erlernt. Warum? Weil der Motor dir die nötige Kontrolle und Stabilität gibt, um die Basics zu verstehen, ohne dass du dich gleichzeitig mit den komplexen Aspekten des Segelns auseinandersetzen musst. Wenn du erst mal das sichere An- und Ablegen, Wenden und weitere wichtige Manöver unter Motor beherrschst, fällt dir das Segeln später viel leichter. Dein Start ins Yachtleben: Der Sportbootführerschein Der Sportbootführerschein, sprich der SBF Binnen oder der SBF See, ist also dein Einstieg ins Yachtleben. Mit ihm lernst du nicht nur, wie du ein Boot sicher steuerst, sondern bekommst auch einen umfassenden Einblick in Themen wie Navigation, Wetterkunde und Seemannschaft. Diese Kenntnisse sind essenziell, wenn du richtig segeln können möchtest. Hast du den SBF einmal bestanden und sitzen die Basics, kannst du immer noch deine Segelkenntnisse mit weiteren Scheinen vertiefen und deine Karriere als Segelprofi starten. Fazit: Auch, wenn du theoretisch ohne Führerschein segeln darfst, ist es in der Praxis doch viel sinnvoller und sicherer, mit einem Sportbootführerschein zu starten. Er ist dein erster Schritt in ein spannendes und sicheres Abenteuer auf dem Wasser. In diesem Sinne: Leinen los und auf zu neuen Horizonten! Hast du Fragen oder möchtest vertiefende Infos? Dann klick dich durch unser Angebot – wir bieten neben den SBF-Führerscheinen auch einen Segelkurs an.

  • Die schönsten Sehenswürdigkeiten am Rhein zwischen Düsseldorf und Mainz

    Im Mai gibt es viele Feiertage und somit lange Wochenenden – perfekt für einen Ausflug. Wir stellen die schönsten Sehenswürdigkeiten zwischen Düsseldorf und Mainz vor, die ihr vom Wasser aus betrachten könnt. Der Rhein ist einer der größten Flüsse Deutschlands. Mit einer Strecke von 1233 Kilometern verläuft er von der Schweiz (Quelle, Rheinkilometer 1) bis in die niederländische Nordsee (Mündung). Da gibt es natürlich einiges zu sehen. Und besonders schön ist es da, wo wir auch sind – in Düsseldorf und Mainz. Wir zeigen dir hier die schönsten Sehenswürdigkeiten, an denen ihr mit dem Boot vorbeifahren könnt und die sich perfekt für einen Ausflug eignen. Entspannen am Paradiesstrand mit super Aussicht – Rheinkilometer 743 Fangen wir in der nördlicheren Rhein-Region, Düsseldorf, an, und fahren sozusagen gegen den Strom. Vom Wasser aus wirkt die Großstadt mit mehr als 600.000 Einwohner/-innen deutlich kleiner und ruhiger. Ein erster Ausflugstipp liegt in unmittelbarer Nähe zu unserem Standort, bei der Marina Düsseldorf: Der Paradiesstrand auf der Lausward. Obwohl nahe der Stadt gelegen, lässt es sich hier super entspannen oder baden – mit traumhaftem Blick auf Schiffe, Rheinturm, Kniebrücke und die Silhouette der Stadt. Den Strand mit dem Boot zu erreichen ist ein besonderes Highlight, denn die meisten kommen mit dem Bus oder zu Fuß. Imposanter Garten des Schloss Benrath – Rheinkilometer 720 Wenn dir der Sinn nach etwas mehr Kultur steht, lohnt sich die Weiterfahrt zum Schlosspark Benrath. Das 1755 bis 1773 erbaute Schloss Benrath liegt im südlichen Stadtteil Benrath und ist mit seinem Lustschloss, Jagdpark, Weihern und Kanalsystem heute ein denkmalgeschütztes Kunstwerk. Vom Wasser aus ist die Parkanlage in Teilen zu sehen. Hier lohnt es sich allerdings, das Boot zu verlassen und an Land zu gehen, um die Anlage vollständig zu begutachten. Top Sehenswürdigkeit am Rhein: Kölner Dom und Alstadt – Rheinkilometer 689 Für den etwas längeren Ausflug bietet sich eine Fahrt nach Köln an. Die Millionenstadt zeigt sich vom Wasser aus von einer ganz neuen Perspektive. Wir empfehlen eine private Hafenrundfahrt mit dem eigenen Boot, begutachte den Kölner Dom oder fahr unter der Hohenzollernbrücke durch. Das Kölner Rheinufer erzählt außerdem Geschichten – Beton-Sicheln, Holzpfosten und alte Kräne wie „der alte Herkules“ im Rheinauhafen erinnern an die Vergangenheit Kölns im Jahr 1897. Beeindruckendes Niederwald-Denkmal Rüdesheim – Rheinkilometer 527 Wir sind nun weiter südlich angekommen. Gut von unserem Mainzer Standort aus zu erreichen ist Rüdesheim. Nie gehört? Solltest du aber! Hoch oben auf den Weinbergen, am Rand des Landschaftsparks Niederwald oberhalb der Stadt thront ein ganz besonderes Denkmal, das auch Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal ist. Vom Wasser aus hat man, zwar weit entfernte, aber gute Aussicht auf das Denkmal. Die herausragende Figur Germania ist ein Kernbestandteil und sollte an die Einigung Deutschlands 1871 erinnern. Übrigens, direkt gegenüber auf der linken Uferseite liegt Burg Rheinstein – ebenfalls einen Blick wert. Sehenswertes Eltville – Rheinkilometer 511 Eine schöne Stadt im Rheingau beherbergt gleich ein ganzes Dutzend an Sehenswürdigkeiten direkt am Rhein: die schicke Eventlocation Burg Crass, die kurfürstliche Burg, umrankt von unzähligen bunten Blumen und gleich daneben Teile der ehemaligen Stadtmauer, der Sebastiansturm und das Martinstor. Auch hier lohnt es sich, an Land zu gehen, und eine der vielen Weingüter oder Cafés zu besuchen. Schloss Biebrich und Rettbergsaue – Rheinkilometer 505 Etwas näher an Mainz liegt die Rettbergsaue, eine natürliche Wiesbadener Rheininsel, die zwischen dem Hauptfahrwasser des Rheins im Norden und dem Wachsbleicharm im Süden liegt. Hier verläuft die Landesgrenze zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz. Der Platz lädt zum Picknicken, Schwimmen und Verweilen ein. Aber Achtung: bei gutem Wetter ist die Aue häufig überlaufen, da viele mit der Fähre dorthin gelangen. Wer den nördlichen Arm nimmt und sozusagen hinter der Aue entlangfährt, kann zusätzlich einen Blick auf das malerische Schloss Biebrich in Wiesbaden Biebrich werfen – eines der bedeutendsten Barockschlösser entlang des Rheins. Errichtet im 18. Jahrhundert, residierten hier einst Fürsten und Herzöge von Nassau. Heute lohnt sich ein Spaziergang durch die Parkanlage des Denkmals. Baden im Eicher See – Rheinkilometer 466 Eine weitere traumhafte Badestelle und definitiv einen Ausflug wert ist der Eicher See südlich von Mainz, bei Rheinkilometer 466. Mit dem Boot erreicht man ihn von Mainz ca. 3 bis 4 Stunden, und auch der Weg dorthin ist schon sehenswert, denn ihr kommt an zahlreichen Auen und Seitenarmen des Rheins sowie hübschen rheinhessischen Orten, wie Nierstein oder Oppenheim vorbei. Am See angekommen, könnt ihr prima ankern, schwimmen, angeln oder sogar surfen. Natürlich gibt es noch unzählige weitere Sehenswürdigkeiten entlang des Rheins, die sich für einen Ausflug anbieten und die nur darauf warten, von dir entdeckt zu werden. Worauf wartest du noch? Chartere jetzt dein Boot! Und wenn hier nichts für dich dabei war, sprich uns gerne an –unsere erfahrenen Skipper/-innen beraten dich gerne bei deinem Bootsausflug.

Alles ansehen
bottom of page